Die „letzten fünf Minuten“: Eine Nachhilfestunde sinnvoll bis zum Klingeln füllen

Im Normalfall ist so eine Unterrichtsstunde ja eher zu kurz als zu lang, aber es kommt auch mal vor, dass die vorbereiteten Materialien fünf (oder vielleicht sogar zehn) Minuten zu früh ausgehen. Das ist besonders ärgerlich, wenn man eine Gruppe von Schülern unterrichtet, von denen nur einer schon fertig ist – so hat man noch nicht einmal Zeit, sich noch eine sinnvolle Aktivität auszudenken. Zudem kommt auch noch hinzu, dass sich (verständlicherweise) mancher Schüler in diesen letzten Minuten schwerlich noch dazu begeistern lässt, etwas Neues anzufangen.

Die folgenden Aktivitäten eignen sich gut für das Ende der Stunde, weil sie eher spielerischen Charakter haben und sich meistens in fünf Minuten (bei Bedarf aber auch länger) erledigen lassen. Einige eignen sich auch als Lückenfüller, wenn der Nachhilfelehrer gerade über die Kurzgeschichte im Buch drüberlesen oder eine Aufgabe improvisieren muss.

FALL 1: Gruppenunterricht – ein Schüler muss allein arbeiten

Möglichkeit 1: Ein Quiz für die nächste Unterrichtsstunde konzipieren.
Der oder die Schüler(in) schaut noch einmal über seine Arbeitsmaterialien und entwirft damit ein Quiz mit Fragen zum Thema der Stunde. Dieser Test kann z.B. Vokabelfragen, Grammatikaufgaben oder Fehlersuchen enthalten. Auf die Rückseite des Blattes kommt die Lösung. In der nächsten Stunde kann er oder sie mit dem Test überprüfen, wie viel „hängengeblieben“ ist. Alternativ kann man die Fragen natürlich auch auf Karteikarten schreiben, mit denen man auch zu Hause lernen kann.

Möglichkeit 2: Vokabeln assoziieren
Die langwierigste und komplexeste Variante ist hier das Assoziogramm. Der / die Schüler(in) bekommt ein Thema vorgegeben und muss dazu (mithilfe des Schulbuchs oder Wörterbuchs) ein Wortnetz mit möglichst vielen wichtigen Vokabeln erstellen. Also zum Beispiel: „Free time – Outdoor activities – cycling, horseback riding, hiking“. Diese Wortnetze sollte man im Ordner sammeln und immer mal wieder zur Hand nehmen, um zu sehen, wo noch geübt werden muss.

assoziogramm

Die Erstellung eines solchen Netzes nimmt natürlich gern etwas mehr Zeit in Anspruch. Wenn man etwas Schnelleres sucht, ist z.B. die ABC-Methode eine gute Wahl: Zu einem bestimmten Thema (z.B. animals) muss der Schüler Wörter sammeln – je eins pro Buchstabe des Alphabets:

A = ant
B = bird
C = cat
D = dog

Möglichkeit 3:  Rätsel 
Viele Schüler und Schülerinnen (wenn auch natürlich nicht alle) versuchen sich gerne mal an einem Rätselspiel. Dazu eignen sich z.B.
Kreuzworträtsel (z.B. zu unregelmäßigen Verben)
Wörtersuche („Scrambled Words“) – in einem Buchstabensalat Wörter finden
Boggle (ein Spiel mit Buchstabenwürfeln, aus denen Wörter gebildet werden müssen) – wenn man das Spiel nicht hat, kann man auch einfach ein paar Boggle-Szenarios ausdrucken.
Logikrätsel: kleine Texte, bei denen man z.B. widersprüchliche Aussagen entdecken muss, sind auch sehr gute Leseverstehensübungen.
Puzzles: Ein Blatt Papier mit dem Lineal in mehrere Dreiecke aufteilen. An die Kanten schreibt man nun auf die eine Seite einen Begriff und auf die andere Seite die passende Übersetzung. Das Blatt nun zerschneiden und wieder zusammensetzen lassen.

Möglichkeit 4: Sätze bilden
Eine sehr nützliche Aktivität ist es, Schüler einfach Sätze (Fragen, Verneinungen, …) in verschiedenen Zeiten bilden zu lassen. Das kann man auch spielerisch gestalten, indem man die einzelnen Satzbestandteile (und Zeiten) auf Karteikärtchen schreibt. Wer möchte, kann auch beschriftete Würfel herstellen:

Würfel 1 – I / you / she / we / they / my brother
Würfel 2 – play football / watch TV / listen to music / read a book / do sports / make a cake
Würfel 3 – in the evening / at 12 o’clock / at the weekend / after school / in the afternoon / on Sunday
Würfel 5 – always / sometimes / never / usually / often / normally

Wenn man nicht so viel basteln will, tut es auch ein Blatt mit Blanko-Bausteinen (Susan / play) und ein einziger Würfel für die verschiedenen Zeiten (1 = simple present, 2 = present progressive, usw.).

FALL 2: Es gibt mindestens eine Person, die sich mit dem Schüler beschäftigen kann (Nachhilfelehrer oder anderer Schüler)

Hier bieten sich Spiele an. Das Spielen ist dabei keinesfalls Zeitverschwendung, sondern eine gute Möglichkeit, mal etwas zu üben, das bei der Nachhilfe sonst zu kurz kommt – z.B. das Sprechen (Tabu, Personenraten) oder die Wiederholung älterer Grammatik und Vokabeln.

Möglichkeit 1: Schnelle Spiele, die keine Vorbereitung oder Material erfordern
a) Stadt-Land-Fluss
b) Hangman
c) Seven-Up (auf Englisch zählen und alle durch 7 teilbaren Zahlen mit „blopp“ ersetzen)
d) Personen- / Gegenstände- / Beruferaten
e) bei jüngeren Schülern: Simon Says
f) ABC Race (zu einem Wortfeld (z.B. „animals“) Begriffe von A-Z finden: A = ant, B = bird, C = chameleon …)
g) Kofferpacken
h) Blip (durch Fragen ein Verb erraten)
i) Vokabel-Fußball (für drei und mehr)
j) Noughts and Crosses (für drei und mehr)
k) Outburst

Möglichkeit 2: Schnelle Spiele, für die man ein bisschen Material dabei haben bzw. Vorbereitung einplanen muss 
Hier gibt es zum Beispiel:
a) Tabu – Begriffe erklären (PDF)
b) Guess Who (für zwei Spieler) (PDF) – Mittels von Fragen zu Aussehen und Kleidung herausfinden, welche von 16 Personen sich der andere Spieler ausgesucht hat
c) Dobble Kids (ein kommerzielles Spiel, bei dem man so schnell wie möglich die Namen von Tieren rufen muss)
d) Kleines Memory (z.B. mit 16 Karten)
e) Schnelles Bingo: Die Schüler schreiben deutsche Begriffe in ein 3 x 3er Raster. Der Lehrer liest nun auf Englisch eine Geschichte vor, in der die Begriffe vorkommen. Wer als erster drei Begriffe in einer Reihe durchgestrichen hat, gewinnt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachhilfe - Didaktik und Methodik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s