Das simple present

Zu diesem Thema gibt es ein Arbeitsblatt: (PDF) (DOCX)

[1] Regelmäßige Bildung

In der dritten Person Singular hängen wir ein -s ans Verb an. In allen anderen Personen sieht das simple present genauso aus wie der Infinitiv.

Person/PronomenVerb (+3rd person singular s)Ergänzung
I / you / we / they
Ich / du (ihr/Sie) / wir / sie
play
spiele / spielst / spielt / spielen
football.
Fußball.
He / she / it
Er / sie / es
plays
spielt
football.
Fußball.

[2] Besonderheiten beim Anhängen des 3rd person singular -s

RegelBeispiel
1. nach Zischlaut (s, sh, sh, ch, z) oder -o hängt man -es an.do -> does
wash -> washes
2. ein -y nach einem Konsonanten wird zu -ie-try -> tries

[3] Aussagesätze, Fragen und Verneinungen

Für Fragen und Verneinungen gebrauchen wir im simple present das Hilfsverb do/does bzw. don’t/doesn’t. Bitte beachte, dass wir mit do/does immer den Infinitiv verwenden – ein 3rd person singular -s am Verb fällt also weg.

SatzartFrage-wortHilfs-verb doSubjektVernei-nungVerbErgänzung
AussagePeterplaysfootball.
verneinte AussagePeterdoes not /
doesn’t
playfootball.
Frage(Why)doesPeter(not)playfootball?
(Why)doesn’tPeterplayfootball?

Das Hilfsverb do benutzen wir NICHT bei folgenden Verben:

  • Modalverben (can, must, needn’t … + Infinitiv.)
  • dem Verb to be (am, is, are)
  • der Konstruktion have … got.

[4] Gebrauch

BeschreibungBeispiel
1. Regelmäßigkeiten
(z.B. Hobby, Beruf,
Fähigkeit)
I always play chess on Mondays.
Mr Parker runs a bookshop.
Tim speaks French.
2. Gesetz-mäßigkeitenThe sun rises in the east.
Water boils at 100°.
Cats eat mice.
3. Zusammen-fassungenIn the Harry Potter books, a boy finds out that he is a wizard and learns how to do magic.
4. Stunden- oder FahrpläneThe train arrives at 11:44.
The class ends at 10:00am.
5. Beschreibungen von AbläufenToday I’ll show you how to make pancakes. First, I mix the flour and the baking power. Then I add half a litre of milk and two eggs.

Signalwörter für das simple present sind:

Häufigkeitsadverbienalways, sometimes, often, usually, never, daily …
Wiederkehrende Zeitangabeevery day / week / month / year …
on Mondays / on Christmas …
Abfolgefirst … then … after that …

Das Verb “to be”

Zu diesem Thema gibt es folgende Arbeitsblätter:

– to be im simple present (PDF) (DOCX)
– to be im simple past (PDF) (DOCX)

[1] Gebrauch

Das unregelmäßige Verb to be (sein) wird sehr häufig genutzt. Es kann als eigenständiges Verb (Kopula mit Ergänzung) oder als Hilfsverb (d.h. zur Bildung einer anderen grammatischen Form) gebraucht werden.

Kopula + Ergänzung:I am a teacher.
Ich bin Lehrer/Lehrerin.
Hilfsverb:progressive tenses (be + ing-Form)She is writing.
Sie schreibt gerade.
passive (be + past participle)The church was built in 1888.
Die Kirche wurde 1888 gebaut.

[2] Formen

Personpresentpast
I
ich
am
bin
was
war
he / she / it
er / sie / es
is
ist
was
war
you / we / they
du (ihr, Sie) / wir / sie
are
bist / seid / sind
were
warst / wart / waren

Weitere Formen des Verbs to be:

  • Infinitiv: (to) be
  • Past participle: been
  • -ing-form: being

Die anderen Zeiten werden dann genau wie bei anderen Verben gebildet. Zum Beispiel:

Name der ZeitRegel zur BildungTo be in der Zeit
Present perfecthave/has + past participleI have been nice.
Ich bin nett gewesen.
Present progressiveam/is/are + present participleHe is being nice.1
Er verhält sich nett.
Will-futurewill + InfinitiveYou will be nice.
Du wirst nett sein.
Going-to-futuream/is/are + going to + InfinitivWe are going to be nice.
Du wirst nett sein.

1 to be wird normalerweise nicht in der progressive form verwendet. Wenn doch hat es die Bedeutung “sich momentan auf eine bestimmte Weise verhalten”.

[3] Bildung von Fragen

Um Fragen mit dem Verb to be zu bilden, vertauscht man Verb und Subjekt. Dies nennt man Inversion.

Aussagesatz:

SubjektVerbErgänzung
Peter
Peter
is
ist
singing.
dabei, zu singen.
You
Du
are
bist
from England.
aus England.
I
Ich
was
war
happy.
glücklich.

Frage:

ggf. FragewortVerbSubjektErgänzung
What
Was
is
ist
Peter
Peter
singing?
am Singen? (ugs.)
Are
Bist
you
du
from England?
aus England?
Why
Warum
was
war
I
ich
happy?
glücklich?

[4] Bildung von verneinten Aussagesätzen

To be verneint man einfach mit dem Wort not.

  • Peter is not singing.
  • Are you not from England?
  • Why was I not happy?

[5] Kurzformen

Das Verb to be kann mit den Pronomen (I, you, we…) oder mit dem Wort not zusammengezogen werden:

Form von to beKontraktion mit PronomenKontraktion mit not
I am (not)I’m (not)
he1 is (not)he’s (not)he isn’t
you are (not)you’re (not)you aren’t
I was (not)I wasn’t
they were (not)they weren’t

1 Hier könnte natürlich ebenso she oder it stehen – siehe Punkt [1] Formen: she’s not / it’s not / she isn’t / it isn’t