Spielidee für den Sprachunterricht: Stadt-Land-Tatort

Dass Stadt-Land-Fluss ein gutes Spiel für den Sprachunterricht ist, ist sicher bekannt. Neulich im Spielwarenladen habe ich die Tatort-Version des Klassikers gefunden (siehe hier auf Amazon). Anstelle von Stadt, Land und Fluss muss man hier zu den Buchstaben des Alphabets folgende Felder ausfüllen:

  • Täter
  • Mordmotiv
  • Tatwaffe
  • Tatort
  • Fluchtfahrzeug
  • Todesursache
  • Ermittler
  • Schauspieler

Weil ich sowieso eine Stunde zum Thema Krimis geplant hatte, haben wir das Spiel direkt einmal ausprobiert. (Ich habe die Kategorien allerdings auf “Täter”, “Motiv” und “Tatwaffe” reduziert, damit es etwas schneller geht.)

Fazit: Es macht tatsächlich sehr viel Spaß, denn im Gegensatz zum “normalen” Stadt-Land-Fluss ergeben sich aus den verschiedenen Kategorien oft absurde Geschichten. Gerade “Mordmotiv” und “Tatwaffe” geben auch wunderbare Redeanlässe ab: Wie überzeugend ist “Schluckauf” als Motiv? Und wie effektiv ist eine Encyclopedia Britannica als Tatwaffe? Anschließend kann man aus den gefundenen Begriffen kleine Geschichten oder sogar ein Theaterstück schreiben lassen. Auch eine gute Übung, um Vokabeln aus dem Bereich “Strafverfolgung / Justiz” zu wiederholen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.